Leitfaden

eHealth – als zentrales Querschnittsthema der niedersächsischen Gesundheitswirtschaft – soll gestärkt werden.

Dieses Ziel hat sich der Beirat eHealth.Niedersachsen gesetzt und den „Leitfaden zur Stärkung der Gesundheitswirtschaft in Niedersachsen“ entwickelt. Dabei handelt es sich um Vorschläge für aus Sicht des Beirates wichtige Aktivitäten, die zu zehn konkreten Maßnahmen führen sollen.

Der ausgearbeitete Leitfaden zum Herunterladen

 

Die Handlungsempfehlungen im einzelnen:

 

Niedersachsen benötigt einen Masterplan eHealth

  1. Bestandsaufnahme in Niedersachsen
  2. Märkte und Marktpotenziale identifizieren
  3. Monitoring des Status quo: IT-Report Gesundheitswesen
  4. Herausarbeitung innovativer Themen

eHealth.Niedersachsen braucht Vernetzung und Internationalität

  1. Schrittweiser Ausbau der eHealth-Aktivitäten durch Einbindung weiterer Partner: Initiierung einer Landesinitiative
  2. Möglichkeit des Meinungsaustauschs innerhalb der Initiative durch Foren, Thementage und Workshops sowie koordinierte Öffentlichkeitsarbeit und PR-Arbeit: eHealth.Niedersachsen soll als Leuchtturm überregional an Bedeutung gewinnen
  3. Initiierung von Leuchtturmprojekten
  4. Ideelle Förderung von ausgewählten eHealth-Projekten, -Ideen, -Produkten oder -Dienstleistungen, z. B. durch die Verleihung eines Preises

Niedersachsen benötigt eine eHealth-Einrichtung zur Umsetzung des Masterplans

  1. Aufbau und bedarfsorientierter Ausbau einer Geschäftsstelle eHealth Niedersachsen (eHN)
  2. Evaluation des eHN (Gesellschaft) nach fünf Jahren