Der Niedersächsische Gesundheitspreis

Bereits sieben Mal haben das Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung, das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit Verkehr und Digitalisierung, die Kassenärztliche Vereinigung Niedersachsen, die AOK Niedersachsen und die Apothekerkammer Niedersachsen den mit 15.000 Euro dotierten Niedersächsischen Gesundheitspreis ausgeschrieben. Die rege Teilnahme und das hohe Niveau der Bewerbungen verdeutlichen: der Peis hat sich etabliert. In den Jahren 2011-2017 wurden insgesamt 406 Projekte beworben und 30 Projekte mit dem Niedersächsischen Gesundheitspreis ausgezeichnet.

Gesundheitspreis 2017:

Am 28. November 2017 wurden im Alten Rathaus in Hannover aus insgesamt 33 Bewerbungen, die besten Projekte in den folgenden Preiskategorien prämiert:

  • Durchs Netz gefallen und regional aufgefangen
  • Hilfen bündeln am Lebensende
  • mHealth - Mobile Anwendungen - mHealth in der gesundheitlichen Versorgung

Alle Informationnen zu den Preisträgerinnen und Preisträgen 2017 können Sie hier nachlesen.