Das sind die Gewinner des Niedersächsischen Gesundheitspreises 2015

Am 25. November wurden im Alten Rathaus in Hannover die Gewinner des Niedersächsischen Gesundheitspreises 2015 gekührt. Nominiert waren insgesamt 63 Projekte aus den Kategorien „Gemeinsam gesund im Quartier“, „Gesundheit von klein auf in aller Vielfalt“ und „eHealth – Lösungen zur Vernetzung in der Gesundheitsversorgung“.

Eine fachkundige Jury aus Partnerinnen und Partnern des Niedersächsischen Gesundheitspreises sowie weiteren Vertreterinnen und Vertretern aus Verbänden und Forschung, wählte schlussendlich drei Gewinner-Projekte aus – eins aus jeder Kategorie. Die Gewinner konnten sich über ein Preisgeld in Höhe von jeweils 5.000 Euro freuen. 

Die diesjährigen Preisträger sind:

 

In der Kategorie „eHealth - Lösungen zur Vernetzung in der Gesundheitsversorgung“:

Klinikum Oldenburg gGmbH mit dem Projekt „Telemedizin-Netzwerk für Menschen ohne direkten Zugang zu ärztlicher Versorgung“ 

 

In der Kategorie „Gemeinsam gesund im Quartier“:

Turn- und Sportgemeinschaft 07 Burg Gretesch mit dem Projekt „Blaues Wunder im Grünen“

 

In der Kategorie „Gesundheit von klein auf in aller Vielfalt“

Landkreis Emsland, Fachbereich Gesundheit, Abteilung Kinder- und Jugendgesundheit mit dem Projekt „Verbesserung der gesundheitlichen Situation von Migranten im Kindes- und Jugendalter

Zurück